• michaelzarantonell

Finale Mille Gruyère

Mit Mael Medero und Mykhailo Kyian bei den M15 und Alex Stricker bei den M14 konnten sich drei Nachwuchsläufer des TV Riehen für das diesjährige Finale der Mille Gruyère in Genf qualifizieren.

Alex, der im jüngeren Jahrgang der Kategorie U16 ist, ging als erster von den Dreien an den Start. Mit einem gut eingeteilten Lauf konnte er sich im Laufe des Rennens im weiter nach vorne schieben und belegte am Ende den guten fünften Platz. In einer Zeit von 2:46,82 erzielte er auch eine neue persönliche Bestleistung und war entsprechend zufrieden.

Mael und Mischa starteten im letzten Rennen dieses Anlasses. Für sie war es die letzte Teilnahme an diesem Nachwuchsprojekt von Swiss Athletics. Mael, der nach langwierigen Knieproblemen erst wieder sehr dossiert trainieren kann, ging das Rennen eher vorsichtig an, hielt sich aber stets in der Spitzengruppe. Vor der letzten Kurve wagte er den Angriff und kam als Erster auf die Zielgerade. Der starke Triathlet Thibault Rivier konnte aber noch kontern und Mael überspruten. Maels Zeit von 2:36,36 bedeuten neue persönliche Besteistung. Er unterbot damit auch die bisherige Vereinsbestleistung bei den U18 aus dem Jahr 1975! Keinen guten Tag erwischte hingegen Mischa, der sich bereits vor dem Rennen nicht ganz fit fühlte, die letzte Startmöglichkeit bei diesem Anlass aber unbedingt wahrnehmen wollte. Er schaffte es, die 1000 Meter knapp unter drei Minuten zurückzulegen und platzierte sich damit auf Platz 19. So ging eine lange und aufgrund von Verletzungen und Krankheiten auch nicht ganz einfache Saison insgesamt erfreulich zu Ende. Die Läufer freuen sich nun auf eine Pause und beginnen nach den Herbstferien mit dem Grundlagentraining für die neue Saison.






News