top of page
  • michaelzarantonell

Zwei Podestplätze am Mille Gruyère Regionalfinal

Am Mittwochabend fand der Regionalfinal der Mille Gruyère in Liestal bei etwas windigen und kühlen Verhältnissen statt. Die TVR-Läufer/innen erzielten einige gute Resultate. Max Reinhardt überzeugte bei den M11 mit dem zweiten Platz. Mit der Schlusszeit von 3:16,92 blieb er nur knapp über seiner Persönlichen Bestleistung. Von den Startenden aus der Region Basel und Solothurn war er klar der Stärkste und qualifizierte sich souverän für das Schweizer Final am 23. September in Regensdorf. Bei den M15 starteten mit Alex Stricker, Roman Huba und Koen de Jong gleich drei Athleten des TV Riehen. Lang Zeit sah es nach einem klaren Sieg für Alex aus. Doch auf den letzten 100 Metern lieferten sich Shea Madsen und Silvan Bobst einen packenden Zweikampf und kamen dem führenden Alex Stricker immer näher. Auf den letzten Metern überholten sie den überraschten Alex gar noch und sicherten sich die zwei ersten Plätze, welche zur direkten Qualifikation für den Schweizer Final führen. Mit seiner Zeit von 2:47,23 sollte es allerdings auch für Alex als Lucky Loser reichen. Roman und Koen liefen direkt hinter Alex auf die Plätze vier und fünf. Beide blieben klar unter drei Minuten. Ob ihre Zeiten von 2:54,28 und 2:55,50 für die Finalqualifikation reichen, bleibt abzuwarten. Noch stehen einige regionale Ausscheidungen an. Es dürfte eher knapp werden.



Comments


News

bottom of page