top of page
  • fabianbenkler

Kantonale Staffelmeisterschaften mit 8 Medaillen

Die diesjährigen kantonale Staffelmeisterschaften mit einigen Erneuerungen. Wie meist fand sie wieder in Liestal statt, neu hingegen an einem Freitag und nicht an einem Mittwochabend. Ebenfalls neu durften die U10 auch schon mitmachen. Das Datum hingegen war eher schlecht für unseren Verein. Einige verpassten die Teilnahme wegen einem Schullager, die U16 und U18 verzichteten, da sie am nächsten Morgen um 6:30 an den LMM Final fuhren. So war vom TV Riehen nur die U10, U12 und U14 vor Ort, wobei man auch bei den U12W und U14M auf eine Sprintstaffel mangels Teilnehmer verzichten musste. Die Staffel konnte mit den Kindern auch nicht gut trainiert werden, da nach den Sommerferien ein Training stattfand. Mit den Kids Cup Kantonalfinal in der Woche davor, musste man auch diesen noch trainieren und mit dem Bebbisprint am Mittwoch fiel die letzte Möglichkeit auch aus. Um 17:00 Uhr mussten die Teilnehmer in Liestal vor Ort sein, nicht mal alle U10 konnten rechtzeitig vor Ort sein, da sie noch bis 16:30 Schule hatten. Die Voraussetzungen waren also eher schlecht.

U10W: Ann Wüthrich, Leonie Argast, Helena Schläpfer, Greta Reinhardt, Julia Schläpfer, Frida Reinhardt.


Die U10W starteten um 18:00 Uhr zu der Premiere im 6xfrei. Den Start machte die frisch gebachene Bebbi Sprint Siegerin Ann Wüthrich. Den Staffelstab übernahmen danach Leonie Argast, Frida Reinhardt, Helena und Julia Schläpfer sowie Melina Gass sprinteten vorne mit und konnten die Bronzemedaille gewinnen. Zofia Brodmann hat sich leider am selben Tag noch am Ellbogen verletzt und konnte nicht starten. Die U10M starteten kurz danach mit Yannis Burger, Benno Reinhardt, Noah Stephan, Nael Aeby, Jonathan Wyss und Kilian Mettler. Sie zeigten einen guten Lauf und ergatterten gar den 2. Rang. Auf der langen Distanz mussten die U10 nicht 1000m absolvieren, sondern lediglich 600m. Der TVR startete mit je zwei Teams in dieser Disziplin. Leonie Argast und Greta Reinhard liefen als Startläuferin relativ nah beieinander die erste Ablösung. Frida Reinhardt und Ann Wüthrich liefen dann super weiter und holten die zweite Medaille, diesmal in Silber. Auch die Jungs liefen sehr gut mit. Yannis Burger, Benno Reinhardt und Killian Mettler kämpften bis zum Umfallen und gewannen Bronze.

Die U12M mussten auf die guten Sprinter Luka Schneider und Damian Reuter verzichten, da diese Verletzt bzw. krank waren. Jon Bader wechselte auf Max Reinhardt, dieser wurde jedoch von einem anderen Läufer behindert und sie mussten einen Umweg machen. Ein weiterer Wechsel klappte nicht und der Stab ging verloren. So kamen Nelio Aeby, Henri Schläpfer, Linus Ambauen und Felix Lau als 4. Ins Ziel. Wegen der Behinderung von Max wurde ein Team disqualifiziert und man holte doch noch Bronze. Vor dem 3x1000m klagte Felix über Fussschmerzen, er kämpfte sich mehr über die 1000m als er laufen konnte. So übergab Nelio Aeby vom 2. Team noch vor ihm den Staffelstab. Linus Ambauen konnte als 3. Den Staffelstab Max übergeben. Dieser versuchte den Sieg noch zu holen und hat ca. 150m aufgeholt. Völlig abgekämpft kam er trotzdem 10m hinter dem Sieger ins Ziel auf Platz 2. Die U12 Mädchen mussten mangels Anmeldung auf die Sprintstaffel verzichten. Sanja Wunderle konnte im 3x1000m ihr Laufkönnen zeigen und übergab als erste den Staffelstab. Alba Trüb und Alicia Vonzun liefen ein gutes Rennen, jedoch waren die anderen Vereine besser und so gab es einen vierten Rang.

U12M: Linus Ambauen, Felix Lau, Max Reinhardt


Amina Mokrani, Lea Gehrlein, Ciara Weber, Noemi Wüthrich und Chiara Tronconi überraschten sich selbst und sprinteten im 5xfrei zur Bronzemdaille. Im 3x1000m liefen Noemi Wüthrich und Lea Gehrlein liefen ein sehr gutes Rennen. Chiara Tronconi bekam beim laufen immer grössere Knieschmerzen und hinkte auf der Zielgerade dem Ende entgegen. Eine Konkurrentin kam immer näher und näher. Chiara konnte ein paar Zentimeter noch ins Ziel retten und es gab eine zweite Silbermedaille. Die U14M hatten viele Absagen unter anderem auch da einige gemeinsam im Schullager waren. Luan Montigel kam ebenfalls aus dem Lager und war dementsprechend Müde. Er lief mit Kirill Kartscher und Joshua Bratke auf den 7. Rang.

U14W Chiara Tronconi, Lea Gehrlein, Noemi Wüthrich


댓글


News

bottom of page