• tvriehen

Mael Medaro gewinnt den Mille Gruyere Schweizerfinal

Das Final der MILLE GRUYÈRE fand dieses Jahr in Appenzell statt. In zwölf Regionen qualifizieren sich vorab pro Jahrgang jeweils die beiden besten Athletinnen und Athleten und zusätzlich übergreifend die nächsten sechs Zeitschnellsten als Lucky Looser. Beim Regionalfinal in Liestal schafften vom TV Riehen Rebecca Wüthrich, Malvina Thrier, Alex Stricker, Koen de Jong, Mael Medero und Joah Wüthrich die Qualifikation. In Appenzell konnte Mael voll und ganz überzeugen. Nach einer langen Saison spürt er eine gewisse Müdigkeit, aber für das letzte Bahnrennen der Saison gab er nochmals vollen Einsatz. Hauchdünn, mit einem Vorsprung von lediglich 14 Hundertsteln, gewann er in der Kategorie Jahrgang 2007 und erzielte mit einer Zeit von 2:38,59 auch einen neuen Vereinsrekord. Mit diesem Erfolg und dem Schweizermeistertitel über 2000 Meter geht für Mael auf eine ausgesprochen erfolgreiche Bahnsaison zu Ende. Joah Wüthrich musste krankheitshalber auf das grosse Ziel, die 600 Meter an der Schweizer Meisterschaften, verzichten und hatte sich dafür sehr viel vorgenommen für das Final der MILLE GRUYÈRE. Die erzwungene Trainingspause war nicht die ideale Vorbereitung, gleichwohl zeigte Joah ein sehr engagiertes Rennen. Seine Zeit von 2:41,30 liegt auch noch unter dem alten Vereinsrekord, reichte in diesem gut besetzten Lauf aber nicht für einen Platz auf dem Podest. So war der vierte Rang trotz des guten Rennens eine leichte Enttäuschung. Alex Stricker versuchte im Rennen des Jahrgangs 2008 möglichst lange den Anschluss an die Spitze zu halten. Doch auch dieser Lauf war bemerkenswert schnell und viele Läufer erzielten neue persönliche Bestzeiten. Alex verlor auf der Zielgeraden noch ein paar Plätze und beendete das Rennen in einer Zeit von 3:00,83 auf Rang 8. Damit durfte er an der Siegerehrung noch ein Diplom in Empfang nehmen. Mit diesem Ergebnis durfte er zufrieden sein. Im selben Rennen startete mit Koen de Jong noch ein zweiter Athlet des TV Riehen. Er klassierte sich mit einer Zeit von 3:11,26 auf dem 21. Platz. Bei den Mädchen Jahrgang 2008 lief Rebecca Wüthrich auf Platz 18 mit einer Zeit von 3:11,26. Malvina Thrier konnte krankheitsbedingt leider nicht antreten.

Carl Linus Orth war am Sonntag an den Schweizer Berglauf-Meisterschaften am Start. Die 11,8 km lange Strecke von Malleray hinauf zum Tour de Moron bewältigte er in einer Zeit von 1:15:07. Damit platzierte er sich in der nicht titelberechtigten Kategorie U18 auf dem dritten Platz.


News